• De
  • En
  • Kontakt-Button

    News

    05.08.2016

    Übertragung eines Wirtschaftsguts in eine Personengesellschaft gegen Gutschrift auf dem Kapitalkonto II

    Nach der jüngeren Rechtsprechung des BFH ist die Übertragung eines Wirtschaftsguts durch den Gesellschafter einer Personengesellschaft auf die Gesellschaft gegen Gutschrift auf dem Kapitalkonto II (variables Kapitalkonto) als Einlage und nicht als entgeltlicher Vorgang zu beurteilen. Ein entgeltlicher Vorgang ist hiernach nur gegeben, soweit die Gutschrift auf einem Kapitalkonto erfolgt, dass die maßgebenden Gesellschaftsrechte, insbesondere das Gewinnbezugsrecht gewährt. Dies ist regelmäßig das Kapitalkonto I (festes Kapitalkonto).

    Der BFH hat mit dieser Rechtsprechung ausdrücklich der bisherigen Auffassung der Finanzverwaltung widersprochen. Die Finanzverwaltung hat sich nunmehr der Auffassung des BFH angeschlossen.

    Auf Antrag wendet die Finanzverwaltung jedoch in noch offenen Fällen ihre bisherige Auffassung für Übertragungen und Einbringungen bis zum 31. Dezember 2016 weiterhin an.

    Wir beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

    zurück
    sitemap