• De
  • En
  • Kontakt-Button

    Themen

    Tax Compliance Management Systeme mit NS+P

    Unternehmensspezifische Regelwerke für das steuerlich korrekte Verhalten
    aller Mitarbeiter werden immer bedeutsamer

    Rasant – mit diesem Wort lässt sich die Veränderungsgeschwindigkeit des Steuerrechts beschreiben. Eine dieser Veränderungen wird nun zu einem festen Bestandteil der gesamten Unternehmensführung: Tax Compliance. Die Finanzverwaltung  ist gewillt, die Einführung eines Tax Compliance Management Systems (kurz Tax CMS) mit der Entlastung vom Vorwurf der vorsätzlichen Steuervermeidung zu begünstigen. Durch ein Tax CMS werden für alle Mitarbeiter Regularien zum steuerrechtlich korrekten Verhalten definiert, diese vielfach in der eigenen ERP-Software integriert und zwecks Nachvollziehbarkeit für Dritte  dokumentiert. Die Quintessenz: Steuerrechtskonformes Verhalten ist nicht mehr allein Sache der Steuerabteilung bzw. einer Compliance-Stabsstelle, sondern aller Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen.

    Das Verständnis von  sorgfältiger und gewissenhafter Führung börsennotierter Unternehmen hat die Zunahme der Bedeutung von Compliance Management Systemen ausgelöst. Dadurch wird Compliance  für alle Unternehmen – unabhängig von Rechtsform und Größe – bedeutsam. Gleiches gilt für die juristischen Personen des öffentlichen Rechts (Kommunen, AöR, Verbände, Hochschulen) und Non-Profit Unternehmen (gemeinnützige Körperschaften).

    Erste Erfahrungen zeigen, dass bei Betriebsprüfungen differenziert wird zwischen solchen Unternehmen, die ein Tax CMS implementiert haben, und anderen. Die Folgen dieser Differenzierung sind nicht gesetzlich kodifiziert und daher nicht verlässlich abschätzbar. Für uns ist es absehbar, dass die Einrichtung, Implementierung und Aufrechterhaltung eines funktionierenden Tax CMS in naher Zukunft immer mehr als gesetzliche Pflicht verstanden wird.

    Ein Tax CMS verfolgt im Kern die folgenden Ziele:

    • Vermeidung steuerlicher Risiken (z.B. Steuernachzahlungen, Zinsen, Verspätungszuschläge)
    • Vermeidung der persönlichen Haftung für Mitarbeiter
    • Vermeidung straf- und bußgeldrechtlicher Folgen
      • Widerlegung des Eventualvorsatzes (in der Praxis häufig eine schwere Abgrenzung) sowie der groben Fahrlässigkeit
      • Tax CMS ist eine von wenigen Möglichkeiten der Exkulpation
    • Vermeidung disziplinarrechtlicher Folgen (bei Körperschaften des öffentlichen Rechts)
    • Vermeidung von Reputationsrisiken und Geschäftsrisiken

     

    Unser Team aus Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern unterstützt Sie bei der Errichtung und Einführung eines wirksamen Tax CMS. Unter Berücksichtigung der unternehmensindividuellen Besonderheiten führen wir gemeinsam mit Ihnen die notwendigen Schritte von der Festlegung der Tax Compliance Ziele über die Beurteilung der Tax Compliance Risiken bis hin zur schriftlichen Dokumentation der Tax Compliance Organisation und des Tax Compliance Programms durch.

    Nutzen Sie die Chance, steuerliche Risiken frühzeitig zu erkennen und diese zu vermeiden bzw. zu reduzieren. Das gibt Ihnen Planungssicherheit und verhilft Ihrem Unternehmen zu nachhaltigem Erfolg. Über dies kann Ihr Unternehmen von einem Vertrauensvorschuss seitens der Finanzbehörden bei Betriebsprüfungen und letztlich im Falle eines möglichen Vorwurfs der vorsätzlichen Steuervermeidung profitieren.

    Ansprechpartner

    Wirtschaftsprüfer
    Steuerberater
    Tel. 0241/44 666-502
    Email senden

    Steuerberater
    Tel. 0241/44 666-0
    Email senden

     

     

    sitemap