• De
  • En
  • Kontakt-Button
    [recaptcha id:recaptcha]

    News

    18.12.2019

    Steuerfreie Gesundheitsleistungen ab 2020

    Arbeitgeber dürfen ihren Arbeitnehmern pro Jahr ab dem 1. Januar 2020 bis zu 600 Euro für zertifizierte gesundheitsförderliche Maßnahmen zusätzlich zum Arbeitslohn ausgeben. Durch das Dritte Bürokratieentlastungsgesetz erhöht sich der bisherige steuerfreie Betrag von 500 Euro um 100 Euro.  Die Zuschüsse sind auch in der Sozialversicherung beitragsfrei.

    Folgende Maßnahmen können steuerfrei bezuschusst werden:

    Ausgenommen davon sind Mitgliedsbeiträge für Sportvereine oder Fitnessstudios.

    Bei den Maßnahmen zur Primärprävention gelten ab 2020 strengere Maßstäbe. Alle Anbieter beziehungsweise die Kursleiter brauchen eine Zertifizierung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention. Im Oktober 2020 werden die Anforderungen an die berufliche Qualifikation der Kursleiter dann noch weiter verschärft.

    Nur bei zertifizierten Kursen ist eine steuerfreie Gewährung des Arbeitgeberzuschusses zukünftig möglich. Eine Übergangsregelung, bei der die Zertifizierung für alle vor dem 1. Januar 2019 begonnenen Maßnahmen noch nicht erforderlich war, läuft zum Jahresende 2019 aus.

     

    Wir beraten Sie gerne. Sprechen Sie uns an.

    zurück
    sitemap