• De
  • En
  • Kontakt-Button

      [recaptcha id:recaptcha]

      News

      09.11.2020

      Online-Seminar am 19.11.2020 von 10.00 -11.00 Uhr zum Thema: „Praktische Umsetzung von Messkonzepten“

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      zum 01. Januar 2021 muss ein eichrechtskonformes Messkonzept nach EEG für Betreiber von Stromerzeugungsanlagen in der Eigenversorgung und von stromkostenintensiven Unternehmen in der Besonderen Ausgleichsregelung vollständig umgesetzt sein.

      Für Strommengen, die bis Ende 2020 verbraucht werden, sind die Regelungen des EEG 2017 zum Messen und Schätzen durch spezielle Übergangsbestimmungen (§ 104 Absatz 10 und 11 EEG 2017) teilweise modifiziert. Diese Übergangsregelungen laufen zum Jahresende aus.

      Eine Schätzung von umlagepflichtigen Strommengen ist ab dem 01. Januar 2021 nur noch in eng begrenzten Ausnahmefällen zulässig.

      Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Monat den Leitfaden zum Messen und Schätzen bei EEG-Umlagepflichten veröffentlicht. Gemäß § 62b Absatz 6 EEG 2017 finden die Regelungen zum Messen und Schätzen für den Nachweis der selbst verbrauchten Strommengen gegenüber dem BAFA nicht uneingeschränkt, sondern mit besonderen gesetzlichen Maßgaben Anwendung. Der Leitfaden gibt das Grundverständnis der Bundesnetzagentur zu den aufgeworfenen Fragen wieder. Er dient den betroffenen Unternehmen und Privatpersonen als Orientierungshilfe, um eine einheitliche Anwendungspraxis zu fördern und Rechtsunsicherheiten zu vermindern. Der Leitfaden enthält Klarstellungen und praktische Beispiele zu den gesetzlichen Regelungen zum Messen und Schätzen von Stromverbräuchen. Insbesondere konkretisiert der Leitfaden die gesetzlichen Regelungen anhand von 21 Vereinfachungen und veranschaulicht deren Anwendung in 27 Beispielen. Die zahlreichen Vereinfachungen stellen ein Spektrum an Möglichkeiten dar, aus denen die Unternehmen passende Lösungen für ihr spezifisches Problem auswählen können.

      Uns haben in jüngster Zeit eine Vielzahl von Anfragen zur praktischen Umsetzung eines Messkonzeptes erreicht. Wir als Prüfer sind grundsätzlich gehindert, Messkonzepte bei Ihnen zu beraten.

      Vor diesem Hintergrund bieten wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH Aachen, ein Online-Seminar zum Thema „Praktische Umsetzung von Messkonzepten“ an. Neben einer kurzen Einführung und einem Überblick über die aktuelle Rechtslage sowie die Auffassung des Instituts der Wirtschaftsprüfer durch Herrn WP/StB Christoph Gatz werden Ihnen die Herren Dipl.-Ing. Oliver Donner und Dipl.-Ing. Simon Kutzer, die Messkonzepte bei Kunden umsetzen, Lösungsansätze für aktuelle Fragestellungen vorstellen und für Ihre Rückfragen zur Verfügung stehen.

      Datum: 19. November 2020, 10:00 Uhr (Dauer ca. 60 Minuten) über Microsoft-Teams

      Sie benötigen keinen Microsoft-Teams-Account, sondern können als Gast teilnehmen.

      Bei Interesse am Online-Seminar senden Sie uns kurz eine Email an veranstaltung@neumann-schmeer.de mit dem StichwortTeilnahme“. Sie erhalten im Anschluss die Einwahldaten.

      Die Teilnahme ist für Sie kostenlos!

      Mit freundlichen Grüßen aus Aachen

       

      Ihr NS+P Team!

       

       

      zurück
      sitemap