• De
  • En
  • Kontakt-Button

    News

    04.12.2017 Saunaleistungen in Schwimmbädern – 7% oder 19% Umsatzsteuer?

    Das Bundesministerium der Finanzen hat mit dem Schreiben vom 12. April 2017 zur Aufteilung eines Gesamtentgelts bei Saunaleistungen in Schwimmbädern Stellung genommen. Hintergrund ist die seit dem 1. Juli 2015 geltende Besteuerung von Saunaleistungen mit dem regulären Umsatzsteuersatz von (19%). Unmittelbar mit dem Betrieb eines Schwimmbads verbundene Umsätze unterliegen hingegen weiterhin dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von […]

    04.12.2017 Ihre nächste Spendenquittung schicken wir Ihnen gerne per Mail!“ – Änderung bei Spenden 2017

    So oder so ähnlich könnte ein Schreiben der gemeinnützigen Organisationen an die Bürgerinnen und Bürger lauten, die im letzten Jahr gespendet haben. Hintergrund dieser Information ist ein BMF-Schreiben vom 6. Februar 2017 (Gz.: IV C 4 – S 2223/07/0012 ; DOK 2016/1033014), das es gemeinnützigen Organisationen freistellt, wie sie künftig Zuwendungsbestätigungen übermitteln wollen. Eine Übermittlung […]

    29.09.2017 Nun auch vom BMF bestätigt: Nutzungsentgelte des Arbeitnehmers mindern den geldwerten Vor-teil

    Der BFH hatte mit zwei Urteilen vom 30. November 2016 seine Rechtsprechung zur Minderung des geldwerten Vorteil durch Nutzungsentgelte zu Gunsten des Steuerpflichtigen modifiziert. Entgegen der bisherigen Sichtweise der Finanzverwaltung vertrat der BFH nunmehr die Auffassung, dass nicht nur ein pauschales Nutzungsentgelt, sondern auch einzelne, individuelle Kosten des Arbeitnehmers bei der Anwendung der sogenannten 1 […]

    22.09.2017 Meldepflicht für Stiftungen – Meldefrist zum Transparenzregister endet am 01. Oktober 2017

    Weitgehend von der Öffentlichkeit und insbesondere den Medien unbemerkt, wurde im Rah­men der Umsetzung der vierten EU-Geldwäscherichtlinie das Geldwäschegesetz novelliert und die Änderungen beschlossen. Mit Inkrafttreten des geänderten Geldwäschegesetzes zum 26. Juni 2017 wird das elekt­ronische Transparenzregister eingeführt. Mit der Umsetzung der EU-Richtlinie sollen Geldflüsse an natürliche Personen transparent gemacht werden, um somit die Geldwäsche […]

    22.09.2017 Transparenzregister – Meldefrist endet am 01. Oktober 2017

    Weitgehend von der Öffentlichkeit und insbesondere den Medien unbemerkt, wurde im Rah­men der Umsetzung der vierten EU-Geldwäscherichtlinie das Geldwäschegesetz novelliert und die Änderungen beschlossen. Mit Inkrafttreten des geänderten Geldwäschegesetzes zum 26. Juni 2017 wird das elekt­ronische Transparenzregister eingeführt. Mit der Umsetzung der EU-Richtlinie sollen Geldflüsse an natürliche Personen transparent gemacht werden, um somit die Geldwäsche […]

    21.09.2017 Wiesnbrezn auf dem Oktoberfest steuerbegünstigt

    Verkauft ein Brezelverkäufer auf dem Oktoberfest in Festzelten „Wiesnbrezn“ an die Gäste des personenverschiedenen Festzeltbetreibers, ist der ermäßigte Umsatzsteuersatz von 7% für Lebensmittel anzuwenden. Der Bundesfinanzhof (BFH) wies mit Urteil vom 3. August 2017 (V R 15/17) die Rechtsauffassung der Finanzverwaltung zurück, die im Verkauf der Brezeln einen restaurantähnlichen Umsatz gesehen hatte und Umsatzsteuer in […]

    18.09.2017 „Entgelttransparenzgesetz- Was ändert sich für Arbeitgeber?“

    Das Gesetz zur Förderung der Entgelttransparenz zwischen Frauen und Männern (Entgelttransparenzgesetz – EntgTranspG) ist zum 06. Juli 2017 in Kraft getreten. Ziel des Gesetzes ist es, das Gebot des gleichen Entgelts für Frauen und Männer bei gleicher und gleichwertiger Arbeit durchzusetzen. Daneben bleiben alle Regelungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes anwendbar. Das Entgelttransparenzgesetz gilt für alle Arbeitnehmer/innen, […]

    12.09.2017 Absicherung durch Aufbau eines steuerlichen Kontrollsystems – Unsere Handlungsempfehlung für den Mittelstand!

    Die Bedeutung eines steuerlichen Kontrollsystems nimmt enorm zu. Auf der einen Seite wird unser Steuersystem immer komplexer, auf der anderen Seite wird durch eine erhebliche Verschärfung des Steuerstrafrechts strafbares Verhalten deutlich härter sanktioniert. Im Fokus stehen nicht nur die gesetzlichen Vertreter von Unternehmen, sondern sämtliche unternehmensseitige Ansprechpartner: Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen 26 Mitarbeiter oder […]

    11.09.2017 Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) für Vergaben des Bundes in Kraft

    Die UVgO wurde im Februar im Bundesanzeiger veröffentlicht, trat aber nicht in Kraft. Voraussetzungen für das Inkrafttreten auf Bundes- und Landesebene sind Anpassungen der Haushaltsordnungen sowie entsprechende Anwendungsbefehle des Bundes und der Länder. Der Bund hat diese Voraussetzungen nun geschaffen. Bereits am 18.08.2017 traten die Änderungen von Haushaltsgrundsätzegesetz (HGrG) und Bundeshaushaltsordnung (BHO) in Kraft und […]

    07.09.2017 „Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschläge“ nicht pfändbar!

    In einer neuen Entscheidung des BAG vom 23.08.2017, 10 AZR 859/16 hat das höchste deutsche Arbeitsgericht entschieden, dass Zulagen für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit als Sogenannte Erschwerniszulagen gemäß § 850a Nr. 3 ZPO unpfändbar sind, insofern Sie der Höhe nach als üblich erachtet werden können. Zulagen für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit stünden unter dem besonderen […]

    zurück zu News
    sitemap