• De
  • En
  • Kontakt-Button
    [recaptcha id:recaptcha]

    News

    07.07.2020 Transparenzregister – Gebührenpflicht für gemeinnützige Vereinigungen

    Seit dem 1.1.2020 ist die Gebühr für die Eintragung im Transparenzregister (§ 24 Geldwäschegesetz-GWG) von bisher 2,50 € netto auf 4,80 € netto (zzgl. gesetzl. USt) jährlich erhöht worden. Bereits im vergangenen Jahr erhielten viele Vereine und Stiftungen eine Rechnung vom Bundesanzeiger-Verlag über diese Gebühr. Nun gibt es seit Anfang 2020 im GWG eine Ausnahmeregelung, […]

    02.07.2020 Bewerbung für die Sonderförderung „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft bietet eine Sonderförderung für Initiativen in ländlichen Räumen in Deutschland. Antragsberechtigt sind Initiativen, deren Maßnahmen überwiegend in kreisangehörigen Städten und Gemeinden von maximal 50.000 Einwohnern wirken. Bis zum 12. Juli 2020 können eingetragene Vereine, gemeinnützige GmbHs, öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften, als gemeinnützig anerkannte Stiftungen des bürgerlichen Rechts und genossenschaftlich organisierte Dorfläden […]

    01.07.2020 Eintragung gemeinnütziger Unternehmergesellschaft im Handelsregister

    Während für die gemeinnützige GmbH bereits von Gesetzes wegen die Möglichkeit besteht, sich mit dem Rechtsformzusatz „gGmbH“ ins Handelsregister eintragen zu lassen, fehlt eine entsprechende Regelung für die gemeinnützige Unternehmergesellschaft. Die Registergerichte verweigerten daher zum Teil die Eintragung des Rechtsformzusatzes „g“ für Unternehmensgesellschaften. Durch die Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 28.04.2020 wurde die Zulässigkeit und Eintragungsfähigkeit […]

    01.07.2020 Ankündigung des Verbandssanktionengesetzes

    Die Bundesregierung hat den Entwurf des Bundesjustizministeriums zum „Gesetz zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft“ (sog. Verbandssanktionengesetz) beschlossen, um dadurch Wirtschaftskriminalität wirksamer zu bekämpfen. Bislang können Verbände nur nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz mit einer Geldbuße belegt werden, wobei die Verfolgung vom Ermessen der Verfolgungsbehörde abhängt. Das Verbandssanktionengesetz gilt für juristische Personen des öffentlichen und privaten […]

    24.06.2020 Befristete Absenkung des allgemeinen und ermäßigten Umsatzsteuersatzes zum 01. Juli 2020

    Haben Sie Fragen? Wir informieren Sie gerne über die Details: NS+P up2date Online-Seminar diesen Freitag 26.06.2020 um 9.00 Uhr (Dauer ca. 1 Std.) Zur Anmeldung registrieren Sie sich bitte hier. Der Zugangslink zum Online-Seminar wird Ihnen nach Anmeldung zugesendet. Durch das 2. Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise, welches Bundestag und Bundesrat […]

    12.06.2020 Steuerfreie Corona-Sonderzahlungen an Arbeitnehmer

    Arbeitgeber dürfen ihren Arbeitnehmern aufgrund der Corona-Krise zusätzliche Beihilfen und Zuschüsse bis zu 1.500 Euro steuerfrei zukommen lassen. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hatte die Steuerbefreiung per Erlass bekannt gegeben (BMF, Schreiben v. 9.4.2020, IV C 5 – S 2342/20/10009). Zur Schaffung von Rechtssicherheit ist im Rahmen des Corona-Steuerhilfegesetzes mit § 3 Nr. 11a EStG nachträglich eine […]

    25.05.2020 H2020 – FAQ-Sammlung der Europäischen Kommission zu COVID-19

    H2020 FAQ-Sammlung der Europäischen Kommission zur Abrechenbarkeit von Kosten in Zeiten von COVID-19 wächst.   Zur FAQ-Sammlung gelangen Sie hier.   Sollten Sie z.B. Fragen zur Abrechenbarkeit von Personalkosten für Mitarbeiter haben, die aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen nicht arbeiten konnten, schauen Sie in die FAQ-Sammlung oder sprechen Sie uns an.   Wir beraten Sie gerne. […]

    30.03.2020 Corona-Pandemie: Verkündung der geänderten Gesetze

    Im Bundesgesetzblatt I Nr. 14 vom 27.03.2020 wurden das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie in Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht und weitere Gesetze im Zusammenhang mit den Corona-Virus-Folgen veröffentlicht. Sie können das Gesetz hier abrufen.

    25.03.2020 Coronaschutzverordnung des Landes NRW und Bußgeldkatalog

    Am Montag den 23. März 2020 ist die Coronaschutzverordnung des Landes NRW (CoronaSchVO) in Kraft getreten. Nach dem dazugehörigen Bußgeldkatalog gilt als Straftat, wenn vorsätzlich oder fahrlässig gegen die Betretungsverbote für Reiserückkehrer aus Risikogebieten nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 bis 5 CoronaSchVO, gegen das Verbot von Ansammlungen in der Öffentlichkeit und Zusammenkünften von […]

    23.03.2020 Auswirkungen auf die externe Rechnungslegung und die Lageberichterstattung in der Coronavirus-Pandemie

    Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise, die ihren Ursprung noch im alten Jahr 2019 hatte, ist fraglich, ob aus Sicht der Rechnungslegung ein wertaufhellendes oder wertbegründendes Ereignis vorliegt. Wertaufhellende Ereignisse sind noch im Jahres- oder Konzernabschluss im alten Jahr 2019 zu berücksichtigen. Wertbegründende Ereignisse dagegen erst im Jahr 2020. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat […]

    23.03.2020 Insolvenzantragspflicht in der Coronavirus-Pandemie

    Teil des genannten Maßnahmen-Paketes ist nach der Pressemitteilung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) vom 16. März 2020 auch die Änderung der Insolvenzordnung in Bezug auf die Frist zur Antragstellung. Als Geschäftsführer von Unternehmen mit beschränkter Haftung haben Sie dann unverzüglich Insolvenz anzumelden, wenn Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit vorliegt. Die Reaktionszeit beträgt nach der […]

    23.03.2020 Steuerpolitische Maßnahmen in der Coronavirus-Pandemie

    Die Bundesregierung plant aktuell eine Reihe von steuerpolitischen Maßnahmen um die Liquidität bei notleidenden Unternehmen zu verbessern. Im Einzelnen soll es den Finanzbehörden erleichtert werden, Stundungen von Steuerschulden zu gewähren, bei unmittelbar vom Coronavirus betroffenen Unternehmen bis Ende des Jahres 2020 auf Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschläge verzichtet werden und die Voraussetzungen erleichtert werden, um Steuervorauszahlungen anzupassen. […]

    23.03.2020 Finanzierungshilfen in der Coronavirus-Pandemie

    Die Bundesregierung beabsichtigt, insbesondere für kleine bis mittlere Betriebe und Unternehmen ein „Milliarden-Schutzschild“ aufzustellen. Über ihre Hausbanken erhalten Unternehmen den Zugang zu Krediten und Bürgschaften bei der staatlichen KFW-Bank, welche hierzu bereits die Bedingungen ihrer Programme erleichtert hat. Für etablierte Unternehmen wird im Rahmen des Unternehmerkredites (Programm 037) das Risiko der Finanzierungspartner (i.d.R. Hausbank) weitgehend […]

    23.03.2020 Arbeitsrechtliche Aspekte der Coronavirus-Pandemie: Behördliche Betriebsschließung

    Wenn Arbeitgeber durch eine behördlich angeordnete Betriebsschließung in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, kann ihnen ein Entschädigungsanspruch nach dem Infektionsschutzgesetz zustehen. Unternehmer, deren Betrieb oder Praxis ruht, können eine Entschädigung als Ersatz der weiterlaufenden und nicht gedeckten Betriebsausgaben in angemessenem Umfang erhalten. Voraussetzung ist, dass die Ausübung der bisherigen Erwerbstätigkeit verboten wird und hierdurch ein Verdienstausfall entsteht. […]

    23.03.2020 Arbeitsrechtliche Aspekte der Coronavirus-Pandemie: Kurzarbeit

    Kann der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer nicht oder nicht im vollen Umfang beschäftigen, weil die Kunden wegbleiben, wie dies z.B. in der Gastronomie, dem Hotelgewerbe oder dem Messebau der Fall ist, fällt dies in den Risikobereich des Arbeitgebers. Die Verpflichtung zur Bezahlung der Arbeitnehmer besteht fort. Wenn Unternehmen aufgrund der weltweiten Krankheitsfälle durch das Coronavirus und […]

    zurück
    sitemap