• De
  • En
  • Kontakt-Button
    [recaptcha id:recaptcha]

    News

    09.08.2019 Urlaubsabgeltung bei Tod des Arbeitnehmers – Rechtsprechungsänderung

    Das Bundesarbeitsgericht hat mit seiner Entscheidung vom 22.01.2019, Az.: 9 AZR 45/16 seine bisherige Rechtsprechung bezüglich der Abgeltung von Urlaubsansprüchen bei Tod des Arbeitnehmers während des Bestehens eines Arbeitsverhältnisses geändert. Nach der bisherigen Rechtsprechung des BAG stand den Erben eines verstorbenen Arbeitnehmers kein Anspruch auf Abgeltung des Resturlaubes zu, wenn das Arbeitsverhältnis durch den Tod […]

    07.08.2019 „Intellectual Property –betriebswirtschaftliche Bewertung, handelsrechtliche Bilanzierung und rechtliche Absicherung“

    Sehr geehrte Damen und Herren, zunehmend ergeben sich Wettbewerbsvorteile in unserer globalisierten Welt nicht mehr ausschließlich durch einen günstiggelegenen Standort oder in Zeiten der Niedrigzinsphase durch die Aufbringung von Kapitalzur Finanzierung von Investitionen. Vielmehr sind der Aufbau, das Management und die nachhaltige Absicherung des geistigen Eigentums (IP) das strategische Ziel, um wirtschaftliche Erfolge in einer […]

    06.08.2019 Häusliches Arbeitszimmer: Kein Abzug für Umbau des privat genutzten Badezimmers

    Kosten für den Umbau eines privat genutzten Raums gehören nicht zu den abziehbaren Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 14. Mai 2019 – VIII R 16/15 entschieden. Im Streitfall nutzte der Kläger ein häusliches Arbeitszimmer für seine freiberufliche Tätigkeit als Steuerberater. Das Arbeitszimmer entsprach 8,43% der Gesamtfläche des […]

    01.08.2019 Ein Ausblick zur nationalen Anwendbarkeit der Konzernklausel des § 6a GrEStG

    Mit Urteil vom 19.12.2018 hat der Europäische Gerichtshof schlussendlich entschieden, dass § 6a GrEStG keine unionsrechtswidrige Beihilfe darstellt. Die Norm bleibt somit grundsätzlich anwendbar, sodass die einzelnen Tatbestandsvoraussetzungen auf nationaler Ebene nun weiter konturiert werden können. Beim Bundesfinanzhof (BFH) sind aktuell sieben Revisionsverfahren zur nationalen Auslegung der einzelnen Tatbestandsmerkmale des § 6a GrEStG anhängig. Einerseits […]

    19.07.2019 „Intellectual Property – betriebswirtschaftliche Bewertung, handelsrechtliche Bilanzierung und rechtliche Absicherung“

    18.07.2019 Horizon 2020 – Aktualisiertes Annotated Model Grant Agreement veröffentlich

    Die Europäische Kommission hat unter dem Datum vom 26. Juni 2019 eine überarbeitete Version 5.2. des Annotated Model Grant Agreement veröffentlicht. Die Aktualisierungen werden in der „History of Changes“ vorgestellt und sind durch ein grünes Quadrat am linken Seitenrand gekennzeichnet. Sollte weiterer Informationsbedarf bestehen, sprechen Sie uns gerne an.  

    04.07.2019 Doppelte Haushaltsführung: Kosten für Einrichtungsgegenstände voll abziehbar

    9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 des Einkommensteuergesetzes (EStG) regelt, dass notwendige Mehraufwendungen, die einem Arbeitnehmer wegen einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung entstehen, Werbungskosten sind und damit die steuerpflichtigen Einkünfte mindern. Das Gesetz bestimmt eine Obergrenze für die Unterkunftskosten von 1.000 € je Monat. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 4. April 2019 (Az.: […]

    01.07.2019 „Totgesagte leben länger“ – Sonderabschreibung für neuen Wohnraum beschlossen

    Nach einer über mehrere Monate fortwährenden Hängepartie hat der Bundesrat nun am 28. Juni doch dem Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus (Sonder-AfA) zugestimmt. Ziel der Sonder-AfA ist die steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus. Das Gesetz ermöglicht privaten Investoren in den ersten vier Jahren nach Anschaffung oder Herstellung 5% der Anschaffungs- und Herstellungskosten einer neuen Wohnung als […]

    19.06.2019 Zur Aufteilung von Vorsteuerbeträgen bei einem gemischt genutzten Gebäude nach dem sog. Flächenschlüssel

    Mit Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf (FG) vom 20.07.2018 (Az. 1 K 2798/16 U) ist ein Rechtsstreit über die Aufteilung von Vorsteuerbeträgen bei einem gemischt genutzten Gebäude nach über zehn Jahren endgültig beendet worden. Im Urteilsfall war die Frage zu klären, ob die Aufteilung der Vorsteuer nach dem Verhältnis der steuerpflichtigen zu den steuerfreien Ausgangsumsätzen (objektbezogenen […]

    14.06.2019 Swapzinsen führen nach Ablösung der Immobiliendarlehen nicht zu nachträglichen Werbungskosten

    Das Finanzgericht Münster (FG) hat mit Urteil vom 20. Februar 2019 (Az. 7 K 1746/16 F) entschieden, dass Zinsausgleichszahlungen aufgrund von Swapvereinbarungen nicht als nachträgliche Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung anzuerkennen sind, wenn das Mietobjekt veräußert und das Immobiliendarlehen abgelöst wurde. Grundsätzlich können nachträgliche Schuldzinsen, auch nach Veräußerung einer Immobilie, als Werbungskosten zu berücksichtigen sein, […]

    29.05.2019 Zur Besteuerung des Veräußerungsgewinns nach langjähriger Eigennutzung bei einer kurzzeitigen Zwischenvermietung

    Ist der Gewinn aus der Veräußerung einer nach langjähriger Eigennutzung kurzzeitig vermieteten Eigentumswohnung innerhalb von zehn Jahren seit deren Erwerb steuerpflichtig? Das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg verneinte dies mit Urteil vom 07. Dezember 2018 (Az. 13 K 289/17). § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Satz 3 Einkommensteuergesetz (EStG) regelt, dass der Verkauf von eigengenutztem […]

    21.05.2019 Zeiterfassungspflicht für Arbeitgeber

    Der europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 14. Mai (C-55/18) entschieden, dass die EU- Mitgliedstaaten Regelungen zu erlassen haben, die Arbeitgeber dazu verpflichten objektive und  verlässliche Systeme zur Erfassung der täglichen Arbeitszeit ihrer Arbeitnehmer zu schaffen. Das Urteil erging im Rahmen eines Vorabentscheidungsersuchens des spanischen nationalen Gerichtshofs (Audiencia Nacional) in einem Verfahren zwischen der spanischen […]

    16.05.2019 Überlassung von Elektrofahrrädern am Arbeitnehmer ab 2019

    Mit dem „Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften („Jahressteuergesetz 2018“)“ haben sich zum 01. Januar 2019 für die Überlassung von Fahrrädern und  Elektrofahrrädern bedeutende Neuerungen ergeben. So gilt für ab 2019 überlassene (Elektro-)Fahrräder, die keine Kraftfahrzeuge sind, nunmehr folgendes: Wird das Fahrrad zusätzlich zum […]

    13.05.2019 Kindergeld bei neben der Ausbildung ausgeübter Erwerbstätigkeit

    Bei volljährigen Kindern, die einen Ausbildungsgang abgeschlossen haben, setzt der Kindergeldanspruch voraus, dass der weitere Ausbildungsgang noch Teil einer einheitlichen Erstausbildung ist und die Ausbildung die hauptsächliche Tätigkeit des Kindes bildet. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 11. Dezember 2018 (Az.: III R 26/18) entschieden, dass kein Kindergeldanspruch besteht, wenn von einer berufsbegleitenden Weiterbildung […]

    07.05.2019 Steuerbefreiung für Jobtickets und Fahrtkostenzuschüsse ab 2019

    Mit dem „Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften („Jahressteuergesetz 2018“)“ hat der Gesetzgeber das steuerfreie Jobticket wieder eingeführt: Zuschüsse des Arbeitgebers, die zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn zu den Aufwendungen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Linienverkehr zwischen Wohnung und […]

    zurück
    sitemap