• De
  • En
  • Kontakt-Button
    [recaptcha id:recaptcha]

    News

    19.02.2020 Angabe von e-Daten sind in der Steuererklärung nicht mehr erforderlich

    Die Bundesregierung teilte am 15.01.2020 (BT-Drucksache 19/15892) mit, dass ab dem Veranlagungszeitraum 2019 übermittelte Daten (sog. e-Daten) grundsätzlich nicht mehr in den Papiervordrucken der Einkommensteuererklärung deklariert werden müssen, da die Finanzverwaltung diese von mitteilungspflichtigen Stellen nach Maßgabe des § 93c AO erhält. In diesem Fall gelten die der Finanzverwaltung von dritter Seite übermittelten Daten nach […]

    14.02.2020 EINLADUNG! Verlängerung der Übergangsfrist zu § 2b UStG – Mehr Zeit für Kommunen?

    Zwischenzeitlich sind vier Jahre seit Einführung des Systemwechsels vergangen und die Neuregelung in der Umsatzsteuer ist auf der „Sorgenliste“ ganz nach oben gerutscht. Am 1. Januar 2021 müssen Sie den Paradigmenwechsel vollzogen haben. Alle hoffen auf die Zustimmung des Bundestages zum Beschluss des Bundesrates eine weitere Verlängerung der Übergangsfrist einzuräumen. Aber was ist, wenn nicht? […]

    13.02.2020 Einschränkung der Anwendbarkeit des ermäßigten Umsatzsteuersatzes bei Zweckbetrieben gemeinnütziger Einrichtungen

    Eine gemeinnützige Einrichtung zur Förderung des Wohlfahrtswesens betreibt zur Erfüllung ihrer Satzungszwecke eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen mit dem Ziel, Ar­beitsplätze für behinderte Menschen anzubieten, die wegen ihrer Behinderung nicht oder noch nicht auf dem ersten Arbeitsmarkt tätig sein können. Sie verfolgt mildtätige Zwecke i.S.d. § 53 Abgabenordnung (AO) durch Unterstützung von Personen, die […]

    07.02.2020 Keine EuGH-Entscheidung über den Beihilfecharakter der Steuerbegünstigung für dauerdefizitäre Tätigkeiten kommunaler Eigengesellschaften

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte in seinem Beschluss vom 13.03.2019 – I R 18/19 den Europäischen Gerichtshof um Klärung gebeten, ob die Steuerbegünstigung nach § 8 Abs. 7 S. 1 Nr. 2 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) für dauerdefizitäre Tätigkeiten kommunaler Eigengesellschaften gegen die Beihilferegelung des Unionsrecht verstößt. Für Kreise, Städte und Gemeinden ist der Vorlagebeschluss von erheblicher […]

    08.01.2020 Vorsteuerabzug aus Umzugskosten

    Beauftragt ein Unternehmen einen Makler mit der Wohnungssuche für Mitarbeiter, kann das Unternehmen hierfür den Vorsteuerabzug in Anspruch nehmen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 06.06.2019 (Az.: V R 18/18) entschieden. Klägerin war eine Gesellschaft, die einem international tätigen Konzern angehörte. Aufgrund einer konzerninternen Funktionsverlagerung wurden im Ausland tätige Mitarbeiter an den Standort […]

    19.12.2019 Weihnachtsbaumkulturen unterliegen nicht der Grunderwerbsteuer

    Werden Weihnachtsbaumkulturen zusammen mit dem Grundstück erworben, ist der Kauf der Weihnachtsbäume grunderwerbsteuerfrei. Nur der Grund und Boden unterliegt der Grunderwerbsteuer. Weihnachtsbäume sind kein wesentlicher Bestandteil eines Grundstücks, sondern gelten als Scheinbestandteil. Das hat das Finanzgericht Münster (FG) mit Urteil vom 14.11.2019 (Az. 8 K 168/19 GrE) entschieden. Im Streitfall hatte der Kläger ein Grundstück […]

    18.12.2019 Steuerfreie Gesundheitsleistungen ab 2020

    Arbeitgeber dürfen ihren Arbeitnehmern pro Jahr ab dem 1. Januar 2020 bis zu 600 Euro für zertifizierte gesundheitsförderliche Maßnahmen zusätzlich zum Arbeitslohn ausgeben. Durch das Dritte Bürokratieentlastungsgesetz erhöht sich der bisherige steuerfreie Betrag von 500 Euro um 100 Euro.  Die Zuschüsse sind auch in der Sozialversicherung beitragsfrei. Folgende Maßnahmen können steuerfrei bezuschusst werden: Primärprävention (Gesundheitskurse […]

    17.12.2019 Jahressteuergesetz 2019 – Auswirkungen auf die Lohnsteuer

    Der Bundesrat hat nach dem am 29.11.2019 dem Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften („Jahressteuergesetz – JStG – 2019“) zugestimmt. Wir haben die ab dem 01. Januar 2020 geltenden Neuerungen, die auch für die Lohnabrechnung von Bedeutung sind, nachfolgend zusammengestellt. Verschärfung bei Sachbezügen Zweckgebundene Geldleistungen, nachträgliche Kostenerstattungen, Geldsurrogate […]

    06.12.2019 Keine erweiterte Kürzung des Gewerbeertrags einer grundbesitzverwaltenden Gesellschaft bei Mitvermietung von Betriebsvorrichtungen

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 11.04.2019 (Az.: III R 36/15) eine weitere Entscheidung zum Thema erweiterte Kürzung des Gewerbeertrags einer grundbesitzverwaltenden Gesellschaft getroffen. Im Streitfall hatte eine GmbH neben der Vermietung eines Hotelgebäudes auch Inventar und Betriebsvorrichtungen mit vermietet. Dabei handelte es sich um Ausstattungsgegenstände wie Bierkellerkühlanlage, Kühlräume, Kühlmöbel für Theken- und Buffetanlagen. […]

    07.11.2019 NS+P up2date Veranstaltung am 25.11.2019 um 16.00 Uhr -Thema: Künstliche Intelligenz Chancen und Risiken in Unternehmen

    21.10.2019 Aktuelle Entscheidungen zur gesetzlichen Unfallversicherung

    Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung ist Teil der Sozialversicherung in Deutschland. Träger sind in der Regel die Berufsgenossenschaften. Die gesetzliche Unfallversicherung kommt im Wesentlichen für Krankheitskosten und eventuelle Renten auf, die durch Arbeitsunfälle oder Berufskrankheiten entstehen. Die Versicherung kommt somit grundsätzlich nicht für Unfälle auf, die in der Freizeit passieren. Im Umkehrschluss kann man jedoch nicht […]

    10.10.2019 Aktuelles zum Verpflegungsmehraufwand

    Im Zusammenhang mit der Ermittlung der Verpflegungsmehraufwendungen, die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern bei mindestens achtstündigen Dienstreisen steuerfrei ersetzen können, müssen dem Arbeitnehmer durch den Arbeitgeber gestellte Mahlzeiten berücksichtigt werden. Erhält der Arbeitnehmer während der Dienstreise durch seinen Arbeitgeber oder von ihm beauftragte Dritte (zum Beispiel Fluggesellschaften, Kunden) eine kostenlose Mahlzeit, muss der auszuzahlende Verpflegungsmehraufwand um einen […]

    18.09.2019 Aktuelles zur Krankenversicherungspflicht auf Betriebsrenten

    Wer aus einer betrieblichen Altersvorsorge Leistungen bezieht, muss eben der individuellen Steuerlast für diese Leistungen Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner bezahlen – den vollen Beitrag von derzeit ca. 18%, da kein Arbeitgeberbeitrag übernommen wird. Nur Betriebsrenten, die in der Summe unter einem Betrag von derzeit rund 155 Euro/Monat liegen, sind von dieser Pflichtverbeitragung […]

    16.09.2019 Neuer KStG-Kommentar im Verlag C.H. Beck unter Mitwirkung von Irg Müller aufgelegt

    Der Verlag C.H. Beck hat einen neuen Kommentar zum Körperschaftsteuergesetz aufgelegt. Der BeckOK KStG wird von den beiden an der FH für Finanzen in Nordkirchen tätigen Professoren Lars Micker und Carsten Pohl herausgegebenen. Unser Partner WP/StB Dr. Irg Müller hat ebenso an der Kommentierung mitgewirkt und § 4 KStG „Betriebe gewerblicher Art“ bearbeitet. Weitere Informationen […]

    11.09.2019 Darlehen zur Finanzierung von Währungsverlusten führen nicht zu Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung

    Nimmt der Steuerpflichtige ein Darlehen auf, um ein Fremdwährungsdarlehen abzulösen, welches er zur Anschaffung eines Vermietungsobjekts verwendet hat, sind die Schuldzinsen nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abzuziehen, soweit das Darlehen zur Bezahlung des bei der Umschuldung realisierten Währungskursverlusts verwendet worden ist. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 12.03.2019 […]

    zurück
    sitemap