• De
  • En
  • Kontakt-Button

    News

    24.08.2018

    Neues BMF-Schreiben zur Besteuerung von Arbeitslohn nach den Doppelbesteuerungsabkommen

    Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sein Schreiben vom 12. November 2014 zur Besteuerung von Arbeitslohn nach den Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) überarbeitet und durch ein neues Schreiben vom 03. Mai 2018 ersetzt. Die Neufassung wurde an die aktuellen Entwicklungen in der OECD und der Rechtsprechung sowie die zwischenzeitlich eingetretene Rechtsänderungen angepasst. Außerdem wurde das BMF-Schreiben vom 21. Juli 2005 (Merkblatt zur Steuerfreistellung ausländischer Einkünfte gemäß § 50d Abs. 8 EStG) aufgehoben und die Regelungen in das Schreiben vom 3. Mai 2018 aufgenommen.

    Unter anderem hat das BMF  folgende Bereiche aktualisiert:

    Besteuerungsrecht für Betriebsrenten und Ruhegehälter

    Zuordnung des Besteuerungsrechts bei gewerblicher Arbeitnehmerüberlassung

    Aufteilung des Arbeitslohns, der nicht direkt einer inländischen oder ausländischen Tätigkeit zugeordnet werden kann

    Abfindungen wegen Beendigung des Dienstverhältnisses an Mitarbeiter mit Auslandswohnsitz

    Anwendung des Erdienungsprinzips für Auszahlungen aus einem Arbeitszeitkonto

    Zuordnung von Steuerberatungskosten/geldwerter Vorteil bezüglich der Inlands- und Auslandstätigkeit.

     

    Fragen zum Thema beantworten wir gerne. Sprechen Sie uns an!

    zurück
    sitemap