• De
  • En
  • Kontakt-Button
    [recaptcha id:recaptcha]

    News

    09.02.2016

    E-Bilanzen bei Personengesellschaften

    Seit dem Veranlagungszeitraum 2013 besteht für Personengesellschaften die Verpflichtung, steuerliche Sonder- und Ergänzungsbilanzen elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Eine Übergangsregelung erlaubte es bislang, dies in Verbindung mit dem Datensatz der Handels- bzw. Steuerbilanz für die Personengesellschaft zu erledigen (im sog. Freitextfeld).

    Erstmalig für den Veranlagungszeitraum 2015 müssen nunmehr eigenständige Datensätze für steuerliche Sonder- und Ergänzungsbilanzen an die Finanzverwaltung übermittelt werden. Hinzu kommt, dass gesellschafterbezogen die Kapitalkontenentwicklung in elektronischer Form zu übermitteln ist.

    Wir empfehlen daher, rechtzeitig die Voraussetzungen zur Erfüllung der steuerlichen Pflichten (Tax-Compliance) zu schaffen.

    Hierbei unterstützen wir Sie gerne.

    zurück
    sitemap