• De
  • En
  • Kontakt-Button

    News

    27.02.2018

    Bundesliga-Tickets im Fokus der Finanzämter

    Am 12. Januar 2018 startete die Fußball-Bundesliga in ihre zweite Hälfte. Wie schon in den vergangenen Jahren werden sich zahlreiche Unternehmen aus der Region auch noch einmal zum Rückrundenauftakt Dauerkarten für Köln, Dortmund, Schalke, Leverkusen, Gladbach oder auch die heimische Alemannia sichern. Viele Firmen kaufen diese Dauerkarten, um ihre Geschäftspartner oder auch Mitarbeiter zu einem Bundesligaspiel einladen zu können. Denn die Einladung von Geschäftsfreunden oder Mitarbeitern zu einem Fußballspiel ist eine gute Gelegenheit, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

    Aber auch bei anderen Sportarten oder Events boomt der Verkauf von Karten für VIP-Logen, Business-Seats und ähnlichem.

    Aber Vorsicht: Immer häufiger gelangen diese Aufwendungen in den Fokus des Finanzamts.

    Haben Sie Fragen, was bei der Einladung von Geschäftspartnern steuerlich zu beachten ist. Dann sprechen Sie uns gerne an…

    zurück
    sitemap