• De
  • En
  • Kontakt-Button

    News

    12.09.2017

    Absicherung durch Aufbau eines steuerlichen Kontrollsystems – Unsere Handlungsempfehlung für den Mittelstand!

    Die Bedeutung eines steuerlichen Kontrollsystems nimmt enorm zu.

    Auf der einen Seite wird unser Steuersystem immer komplexer, auf der anderen Seite wird durch eine erhebliche Verschärfung des Steuerstrafrechts strafbares Verhalten deutlich härter sanktioniert. Im Fokus stehen nicht nur die gesetzlichen Vertreter von Unternehmen, sondern sämtliche unternehmensseitige Ansprechpartner:

    Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen 26 Mitarbeiter oder ehemalige Mitarbeiter der Deutschen Bank im Zusammenhang mit einem betrügerischen Umsatzsteuerkarussell mit Verschmutzungsrechten. Es geht um Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Strafvereitelung. Auch Co-Vorstandschef Fitschen und Finanzvorstand Krause waren in das Visier der Ermittler geraten, weil sie die fehlerhaften Steuererklärungen unterzeichnet hatten.

    Mal sind Aufwendungen falsch zugeordnet, mal wurde die Vorsteuer zu Unrecht in Abzug gebracht oder Umsätze nicht vollständig erfasst. Selbst wenn diese Fehler nicht vorsätzlich oder leichtfertig entstanden sind, kann das für die Beteiligten schwerwiegende Folgen haben.

    Die Finanzverwaltung hat sich entschieden neu positioniert. Medienöffentliche Hinterziehungsfälle haben die Prüfungsdichte und -tiefe noch einmal deutlich zunehmen lassen. Insbesondere Betriebsprüfungen laufen heute deutlich kritischer als früher. Neuerdings sieht man sich vermehrt mit erheblichen Vorwürfen und der Androhung konfrontiert, den Fall strafrechtlich untersuchen zu lassen.

    Zur Abwendung des Vorwurfs eines Organisationsverschuldens soll die Einrichtung eines steuerlichen Kontrollsystem (Compliance Management System – CMS) zukünftig die Unternehmen besser absichern. Erste Gerichtsentscheidungen bestätigen dies. So spricht der BGH in einem Urteil erstmals die Bedeutung eines CMS für die Strafbemessung an.

    Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob die Einführung eines Kontrollsystems vorteilhaft ist, sondern nur noch, wann und wie es bestenfalls eingeführt wird.

    Wir jedenfalls empfehlen die Einrichtung eines auf den Bereich des Finanz- und Steuerwesens fokussierten Compliance Management Systems.

    Sprechen Sie uns gerne an.

     

     

     

     

    zurück
    sitemap